Skip to main content

Gesundes Kochen mittels Dampfgarer

Das Dampfgaren ist seit Jahrhunderten in den verschiedensten Kulturen bekannt und beliebt und gehört sicherlich zu den schonendsten und gesündesten Zubereitungsarten von Lebensmitteln.
Vor allem in der traditionellen asiatischen Küche werden viele Speisen über Dampf gedünstet. Aber auch bei uns wird diese Art des Kochens immer beliebter. Das hat viele gute Gründe die wir hier alle unter die Lupe nehmen.

Inhaltsverzeichnis

Was erwartet mich auf dieser Seite?

Da viele Menschen noch nicht die vielen Vorteile vom Dampfgaren kennen und sich erst einmal über

dampfgaren

Gemüse im Dampfgarer schonend zubereitet

das Thema informieren möchten haben wir diesen Ratgeber ins Leben gerufen.

Es gibt leider noch eine Menge Leute die unbegründete Vorurteile gegenüber der Zubereitung mittels Wasserdampf haben. Diese Befangenheit wollen wir ihnen hier nehmen indem wir objektiv über die vielen Vor- aber auch Nachteile eingehen.

Wir zeigen Euch worauf es beim Garen mit Dampf ankommt und welches Dampfgarer-Modell von welchem Hersteller wirklich empfehlenswert ist.

Wir haben uns die Mühe, aus den unzähligen verschiedenen Geräten auf dem Markt, die für Euch besten Modelle rauszusuchen und Euch diese hier im Detail vorzustellen.

Wir berichten ehrlich und unabhängig und greifen unter anderem auf die massenhaft im Netz vorhandenen Erfahrungsberichte und Testberichte zurück um Euch einen schnellen Überblick zu ermöglichen.

Auf dieser Seite findet Ihr alles rund ums Thema Dampfgaren übersichtlich zusammen gestellt. Damit erleichtern wir Euch eine mögliche Kaufentscheidung zu treffen und helfen Euch gleichzeitig Geld zu sparen indem wir Euch vor teuren Fehlkäufen bewahren.

Mit unserem Dampfgarer Check findet Ihr Dampfgarer aus allen Kategorien mit einem Blick. Gleichzeitig bietet Euch unser Preisvergleich die Möglichkeit ein echtes Schnäppchen zu finden.

Nehmt Euch also am besten ein paar Minuten Zeit und schaut Euch hier in Ruhe um, dann könnt Ihr in Zukunft bald auch vom gesunden und leckeren Dampfgaren profitieren!

Auch Wikipedia hat sich dem Thema Dampfgarer angenommen, auch hier gibt´s bei Bedarf noch einige Informationen für Euch.

Dampfgarer Produktempfehlungen – unsere Top 5

Hier stellen wir Euch 5 Dampfgarer-Modelle von unterschiedlichen Herstellern und in verschiedenen Preisklassen vor. Obwohl die Gerät teilweise sehr unterschiedlich sind haben sie doch eins gemeinsam: alle sind Ihr Geld Wert und bieten ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Mit keinem dieser Garer macht Ihr letztendlich was falsch. Während ambitionierte Hobby-Köche wohl eher zu den etwas teurerer Modellen greifen sollten (z.B. den Morphy Richards 48780) können Anfänger auch (erst einmal) eine preisgünstige Variante wählen (z.B. zum Bomann DG 1218 CB).

Was genau ist überhaupt Dampfgaren?

Hier muss man zwischen zwei Arten unterscheiden: der Variante mit oder ohne Druck. Beide haben Ihre Vor- aber auch Nachteile gegenüber der jeweils anderen Version.

Was beide allerdings vereint ist, dass das Essen nicht mit dem Wasser direkt in Berührung kommt sondern nur mit dem erzeugten Wasserdampf.

  • Druckloses Dampfgaren

    Druckloses Dampfgaren

    Druckloses Dampfgaren im Bambuskorb

Hier werden die Lebensmittel dem siedenden Wasserdampf ausgesetzt. Dieser hat eine Temperatur von 100° Celsius.

Hierunter fällt z.B. der auch der bekannte Römertopf der in der 60er und 70er Jahren häufig verwendet wurde aber heutzutage leider kaum mehr eingesetzt wird oder auch die stapelbaren Bambuskörbchen die oft in der chinesischen Küche benutzt werden.

Bei uns werden meist elektrische Garer eingesetzt die es im Handel bereits für kleines Geld zu erwerben gibt.

  • Dampfgaren mit Druck

Hier wird ein geschlossenes System erzeugt in dem sich das Gargut und das siedende Wasser befinden. Innerhalb dieses von der Umgebung abgeschlossenen Systems führt zu einem gewollten Druckanstieg bis zu 2 bar. Hierdurch kann das eingesetzte Wasser Temperaturen bis zu 120° Celsius erzeugen. Dies hat den Vorteil, dass sich die Garzeiten, gegenüber der drucklosen Variante, stark verkürzen. Meist arbeiten solche Küchengeräte etwa doppelt so schnell wie welche die mit normalen Druck arbeiten.

Ein spezielles Druck-Dampfgarer-System ist der bekannte Schnellkochtopf (auch Dampfkochtopf genannt). Auch hier wird mittels Druck und Dampf innerhalb kurzer Zeit gegart. Beim Kochen in so einem Dampftopf spart man bis zu 70% an Zeit gegenüber einem konventionellen Kochtopf.

Elektrische Dampfgarer

Die meisten von uns denken beim Garen mit Dampf an die bekannten elektrischen Dampfgargeräte. Diese sind seit den 90er Jahren auf dem Markt und bieten viele Vorteile gegenüber Bambuskörben und Co. So ist die Handhabung hier meist einfacher und sie können auch gut zum schonenden Aufwärmen von Speisen eingesetzt werden. Zudem kann man in ihnen auch Reis zubereiten und spart sich somit einen speziellen Reiskocher.

Die meisten dieser Geräte arbeiten drucklos und bestehen, zusätzlich zur unten liegenden Wasserschale, aus zwei oder mehr übereinander gestapelten Einsätzen. Diese bestehen meist aus Kunststoff und haben Löcher im Boden über die der erzeugte Dampf ungehindert strömen kann.

Zum Erwärmen von Speisen, bzw. zum Reiskochen gibt es meist noch einen speziellen ungelochten Aufsatz.

Mit solchen Küchengeräten kann man problemlos zwei bis drei Portionen gleichzeitig zubereiten.

Um sich einen schnellen Überblick über die Vielzahl, der sich aktuell auf dem Markt befindlichen Modelle, zu verschaffen sollte ruhig mal einen Blick auf die Bestseller Rubrik „Elektrische Dampfgarer“ bei Amazon werfen.

Profigeräte aus der Gastronomie versorgen, Dank der höheren Leistung, auch den Einsatz von 4 bis 16 Ebenen gleichzeitig.

Die vielen Vorteile vom Dampfgaren

Durch Dampfgaren werden die eingesetzten Lebensmittel besonders schonend zubereitet und die meisten Nährstoffe bleiben erhalten. Mineralstoffe, Spurenelemente und wasserlösliche Vitamine verbleiben zum größten Teil darin und gehen nicht verloren.

Aber nicht nur die Gesundheit profitiert davon, auch der Geschmack der verwendeten Lebensmittel bleibt erhalten. Dampfgaren erhält somit gleichzeitig das natürliche, intensive Aroma der Speisen und trägt zugleich zu einer gesunden und vitalstoffreichen Ernährung bei. Dadurch muss man letztendlich auch sparsamer würzen, besonders wichtig beim Thema Salz. Davon nehmen die meisten von uns täglich ohnehin bereits zu viel auf, was langfristig auch zu Gesundheitsproblemen führen kann.

Auch ist es mittels Dampfgaren einfach(er) die Bissfestigkeit zu erhalten, was die meisten von uns sehr schätzen. Ver-/Zerkochtes Gemüse gehört damit also der Vergangenheit an. Alles bleibt besonders knackig und behält gleichzeitig die natürliche Farbe.

Man benötigt keine weitere Fettzugabe wie z.B. beim Braten. Somit spart man eine Menge Kalorien ein. Perfekt für eine Diät oder auch für Sportler die auf Ihre Kalorienzufuhr achten müssen.

Es kann nichts mehr anbrennen. Auch das bekannte Überkochen gehört damit der Vergangenheit an. Der eigentliche Kochvorgang wird erheblich einfacher und ist nahezu kinderleicht zu handeln.

Auch Anfänger können, ohne langwierige Einarbeitungszeit, sofort damit loslegen und erzielen ganz ohne Schwierigkeiten die tollsten Ergebnisse.

Auch die Kollegen von Stiftung Warentest haben im Januar 2012 bereits eine Vielzahl an unterschiedlichen Modellen ausführlich getestet. Da nun allerdings bereits einige Jahre seit dem ins Land gegangen sind werden nicht mehr alle dort vorgestellten Geräte aktuell mehr auf dem Markt zu finden sein.

Bei uns findet Ihr selbstverständlich immer die aktuellsten Modelle der wichtigsten Hersteller genau beschrieben.

Wie funktioniert ein Dampfgarer?

Die Funktionsweise eines modernen, elektrischen Dampfgareres ist relativ simpel und somit einfach

Elektrischer Dampfgarer

Elektrischer Dampfgarer im täglichen Einsatz

erkärt: das vorher eingefüllte Wasser erhitzt sich auf 100 Grad und der entstehende Dampf strömt in die darüber liegenden Garbehälter in denen sich die Lebensmittel befinden. Diese werden vom Wasserdampf komplett umschlossen und garen dabei besonders schonend.

Flüssige Gerichte wie z.B. Suppen oder Soßen werden in spezielle Behälter gefüllt die keine Öffnungen im Boden haben.

Sobald die voreingestellte Garzeit beendet ist ertönt ein Signalton und signalisiert damit dem Nutzer die Fertigstellung.

Moderne Dampfgarer halten das zubereitete Essen, dank integrierter Warmhaltefunktion, warm ohne den Garprozess weiter laufen zu lassen. Das ist besonders praktisch wenn man nicht sofort essen möchte sondern etwas später sein Gericht warm genießen möchte. Man muss also keine Angst haben, dass es in der Zwischenzeit anbrennt oder verkocht.

Was eignet sich besonders zur Zubereitung mittels Dampf?

Neben Gemüse, Fleisch und Fisch lassen sich z.B. auch Reisgerichte und Suppen darin kochen. Aber auch gekochte Eier, Meeresfrüchte (Muscheln…) , Pastagerichte oder Eintöpfe lassen sich je nach Modell damit im Nu zaubern. Mit einigen ist es sogar möglich Kuchen, Creme-Speisen oder auch Milchreis herzustellen!

Damit eignen sich solche Geräte auch perfekt für die Herstellung von gesunder, vitaminreicher Kinder- und Babynahrung.

Mit einigen Geräten ist es sogar möglich zu entsaften und einzumachen.

Das Internet ist voll mit unzähligen Rezepten die mittels Dampfgarer zubereitet werden. So findet Ihr unter anderem bei den Kollegen von Chefkoch und/oder auch der Seite essen-und-trinken.de tolle Rezeptideen für schmackhafte Gerichte.

Worauf solltet Ihr beim Kauf eines Dampfgareres achten?

  • Wie viele Dampfgarbehälter hat das Gerät?
  • Hat das Gerät ein LCD Display mit einen Timer / eine Zeitschaltuhr?
  • Gibt es einen Signalton wenn die eingestellte Zeit erreicht ist?
  • Sind Zeitvoreinstellungen für verschiedene Lebensmittel wie Fisch, Gemüse, Reis, etc. vorhanden?
  • Leichte Bedienbarkeit
  • Leichte Reinigung (Spülmaschinengeeignet)?
  • Leistung (wieviel Watt hat das Gerät)?
  • Ist ein Entkalkungsprogramm integriert?
  • Besitzt der Dampfgarer eine Nachfüllanzeige und einen externen Wasserzulauf zum Auffüllen des Reservoirs während des Betriebes?
  • Ist ein Eierhalter dabei zum Kochen von Eiern?
  • Ist eine Reisschale dabei?
  • Besitzt der Garer eine separate Tropfschale für Kondenswasser und Säfte?
  • Ist ein Rezeptbuch mit Ideen und Anregungen im Lieferumfang?
  • Hat das Gerät eine Warmhaltefunktion?
  • Ist eine gut ablesbare Wasserstandanzeige integriert?
  • Besitzt der Garer einen Aromaverstärker?
  • Besitzt er eine automatische Abschaltung?
  • Ist eine Kabelaufwicklung vorhanden die ein bequemes verstauen ermöglichen?
  • Wie groß ist die benötigte Aufstellfläche (wichtig bei wenig Platz in der Küche)?
  • Hat er einen Überhitzungs-/Trockenschutz?
  • Wie groß ist die Gesamtkapazität des Gerätes?
  • Wie groß ist der Wassertank (Fassungsvermögen in Litern)?
  • Wie groß sind die Garräume?
  • Sind Garraumtrenner mit dabei?
  • Gibt es eine Memory Funktion?
  • Sind die Dampfkörbe BPA-frei?
  • Ist die platzsparende Aufbewahrung möglichst einfach gelöst?
  • Gibt es einen Dampfbeschleuniger der eine schnelle Dampferzeugung ermöglicht und die somit die Wartezeit verkürzt?
  • Stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis (es muss nicht immer das teuerste Modell sein). Gute Modelle gibt es bereits ab 30,- €.

Hersteller von Dampfgarern